Verteidigung der Doktorarbeit

Dr. evelyn möller.

Die Promotionsordnung vieler Universitäten sieht vor, dass Doktorarbeiten im mündlichen Examen mit einem Vortrag und in einer sich daran anschließenden Diskussion mit den Prüfern "verteidigt" werden müssen. Die Verteidigung - auch Disputation genannt - ist meist mit einer Präsentation verbunden. Für Vorträge auf Tagungen ist die PowerPoint-Präsentation schon lange Standard und auch bei der Verteidigung einer Doktorarbeit ist PowerPoint das übliche Tool.

PowerPoint in der Verteidigung richtig einsetzen

Die Tatsache, dass ein Softwaretool zum Standard wurde, bedeutet nicht zwangsläufig, dass jeder Vortragende es sinnvoll und überlegt einsetzt. Vielen fehlen die Erfahrungen und sie tappen daher in die sogenannte PowerPoint-Falle. Ein Großteil aller theoretisch denkbaren Fehler wird tatsächlich gemacht: Zu kleine Schriftarten, textlastige Folien, zu viele verschiedene Informationen pro Folie, schlecht unterscheidbare Farben, schlecht genutzter Platz, unnötige Animations-Gimmicks, die nicht zielgerecht eingesetzt werden etc. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass viele Doktoranden bei der Verteidigung der Doktorarbeit durch grafisch und inhaltlich schlecht aufbereitete Präsentationen ihre Chance auf eine besonders gute Benotung verspielen.

Design der Folien

Die Layout-Vorlagen von PowerPoint sind für gute Vorträge oft eine schlechte Lösung! Durch unüberlegtes Übernehmen legen Sie die Grundlage für eine Reihe von Fehlern. PowerPoint und Ihr Vortrag sollten sich ergänzen. Das gelingt, indem Sie die „Höhepunkte“ und wichtigen Fakten Ihrer Doktorarbeit grafisch ansprechend präsentieren. Sehr viel Text pro Folie ist beim Vortrag eher störend. Degradieren Sie sich nicht selbst zum Hilfsassistenten des Programms, indem Sie Ihr auf den Folien niedergeschriebenes Manuskript ablesen und parallel noch als sogenanntes Hand-out verteilen! Dadurch machen Sie sich als Redner überflüssig. Ihre Botschaft und die Qualität und Relevanz Ihrer Ergebnisse sollen im Mittelpunkt der Verteidigung stehen und nicht PowerPoint!

Erfahrungswerte nutzen

Aus Ergebnissen der Kognitionsforschung weiß man, dass der Mensch nicht mehr als 4 verschiedene Informationseinheiten (z. B. ein Satz, zwei Fotos/Grafiken, eine Schlussfolgerung) gleichzeitig verarbeiten kann. Wenn Sie also Ihre Doktorarbeit verteidigen müssen, ist neben der sprachlichen Präzision auch eine visuell optimale Umsetzung gefragt, welche die Zuhörer fesselt und Ihre Ergebnisse und Schlussfolgerungen anschaulich und verständlich darstellt. Einige Beispiele für gute und schlechte Folien sowie weiterführende Links finden Sie in einem Beitrag der Zeitschrift The Scientist: (Pimp your Power Point) .

Unterstützung bei der Vorbereitung

Lassen Sie sich von unseren erfahrenen Mentoren bei der Vorbereitung der Verteidigung Ihrer Doktorarbeit beraten. Unsere Wissenschaftler halten selbst viele Vorträge und erarbeiten mit Ihnen eine inhaltlich klar strukturierte und visuell ansprechende Präsentation für eine erfolgreiche Verteidigung Ihrer Doktorarbeit.

Informationen zur Autorin

Frau Dr. Evelyn Möller ist in unserem Team eine der Spezialistinnen für PowerPoint-Präsentationen. Sie hat in den letzten 25 Berufsjahren sehr viele Vorträge gehalten und Präsentationen erstellt. Ihre daraus gewonnenen Erfahrungen gibt sie gerne an Sie weiter. Neben den notwendigen Gesprächen zur Vorbereitung der Verteidigung optimiert sie auch Folien im Auftrag von Doktoranden. E-Mails an [email protected] beantwortet sie innerhalb von 24 Stunden.

Weiterlesen:  Statistik für die medizinische Dissertation

Möchten Sie schneller vorankommen?

Sprechen Sie mit einem unserer empathischen Uni-Dozenten. So kommen Sie schneller und entspannter zum Abschluss. Kostenloses Erstgespräch.

Weblog der Dresdner Bauingenieure · Seit 2002

verteidigung dissertation tu dresden

Kategorie: Promotionen

Herzlichen glückwunsch an herrn ahmed tawfik mohamed said ahmed, m.sc., zur erfolgreichen verteidigung seiner promotion.

  • Fernstudium
  • Promotionen

verteidigung dissertation tu dresden

Am 08.04.2024 verteidigte Herr Ahmed Tawfik Mohamed Said Ahmed, M.Sc., erfolgreich seine wissenschaftliche Arbeit im Rahmen des Promotionsverfahrens mit dem Thema „Mechanical characterization of the shear resistance of mineral-bonded composites under impact loading“. Neben dem Vorsitzenden der Promotionskommission, Prof. Dr. Michael Kaliske, (TU Dresden), waren als Gutachter Prof. Dr. Viktor Mechtcherine (TU Dresden), Prof. PhD Ezio Cadoni (University of Applied Sciences and Arts of Southern Switzerland (SUPSI) anwesend. Als weiteres Mitglied der Promotionskommission war Prof. Dr. Birgit Beckmann (TU Dresden) anwesend. Die Fakultät Bauingenieurwesen gratuliert recht herzlich.

verteidigung dissertation tu dresden

Einladung zur Teilnahme an der öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren „Lokales Verbundverhalten von Stahlbeton unter Kurzzeit- und Langzeitbelastung“

Die Fakultät Bauingenieurwesen lädt herzlich zur öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren mit dem Thema „Lokales Verbundverhalten von Stahlbeton unter Kurzzeit- und Langzeitbelastung“ von Herrn Dipl.-Ing. Marc Koschemann, am Dienstag, 30.04.2024, 13:00 Uhr im Sitzungszimmer 03-007, Haus 116, auf der August-Bebel-Straße 30 ein.

Herzlichen Glückwunsch an Herrn Lucas Woodworth, M.Sc., zur erfolgreichen Verteidigung seiner Promotion

verteidigung dissertation tu dresden

Am 08.04.2024 verteidigte Herr Lucas Woodworth, M.Sc., erfolgreich seine wissenschaftliche Arbeit im Rahmen des Promotionsverfahrens mit dem Thema „A comprehensive phenomenological model for shape memory alloys“. Neben dem Vorsitzenden der Promotionskommission, Prof. Dr. Ivo Herle, (TU Dresden), waren als Gutachter Prof. Dr. Michael Kaliske (TU Dresden), Prof. Dr. Ferdinando Auricchio (University of Pavia) und Prof. Dr. Daniel Juhre (Otto von Guericke Universität Magdeburg) anwesend. Weiteres Mitglied der Promotionskommission war Prof. Dr. Wolfgang Graf (TU Dresden). Die Fakultät Bauingenieurwesen gratuliert recht herzlich.

Herzlichen Glückwunsch an Herrn Mario Alejandro Garcia Tzintzun zur erfolgreichen Verteidigung seiner Promotion

  • Allgemeines

verteidigung dissertation tu dresden

Am 27.03.2024 verteidigte Herr Mario Alejandro Garcia Tzintzun, M.Sc., erfolgreich seine wissenschaftliche Arbeit im Rahmen des Promotionsverfahrens mit dem Thema „Inelastic Material Modeling for Steady-State Rolling Structures within Isogeometric Analysis“. Neben dem Vorsitzenden der Promotionskommission, Prof. Dr. Alexander Zeißler, (TU Dresden), waren als Gutachter Prof. Dr. Michael Kaliske (TU Dresden), Prof. Dr. Udo Nackenhorst (Leibniz Universität Hannover) und Prof. Dr. Yintao Wei (Tsinghua University), sowie als weiteres Mitglied der Promotionskommission Prof. Dr. Wolfgang Graf (TU Dresden) anwesend. Die Fakultät Bauingenieurwesen gratuliert recht herzlich.

verteidigung dissertation tu dresden

Herzlichen Glückwunsch an Herrn Dipl.-Ing. Huanyu Li zur erfolgreichen Verteidigung seiner Promotion

verteidigung dissertation tu dresden

Am 14.03.2024 verteidigte Herr Dipl.-Ing. Huanyu Li erfolgreich seine wissenschaftliche Arbeit im Rahmen des Promotionsverfahrens mit dem Thema „Electrophoretic surface modification of carbon fibers for an enhanced interaction toward cementitious matrices“. Neben dem Vorsitzenden der Promotionskommission, Prof. Dr. Stefan Löhnert, (TU Dresden), waren als Gutachter Prof. Dr. Viktor Mechtcherine (TU Dresden), Professorin Dr. Alva Peled (Ben-Gurion University of the Negev) und Prof. Dr. Lei Wang (Zhejiang University), sowie als weiteres Mitglied der Promotionskommission Prof. Dr. Marco Liebscher (TU Dresden) anwesend. Die Fakultät Bauingenieurwesen gratuliert recht herzlich.

Einladung zur Teilnahme an der öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren „A comprehensive phenomenological model for shape memory alloys“

Die Fakultät Bauingenieurwesen lädt herzlich zur öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren mit dem Thema „A comprehensive phenomenological model for shape memory alloys“ von Herrn Lucas Woodworth, M.Sc.. am Montag, 08.04.2024, 15:30 Uhr im Sitzungszimmer 03-007, Haus 116, auf der August-Bebel-Straße 30 ein.

Einladung zur Teilnahme an der öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren „Inelastic Material Modeling for Steady-State Rolling Structures within Isogeometric Analysis“

Die Fakultät Bauingenieurwesen lädt herzlich zur öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren mit dem Thema „Inelastic Material Modeling for Steady-State Rolling Structures within Isogeometric Analysis“ von Herrn Mario Alejandro Garcia Tzintzun, M.Sc., am Mittwoch, 27.03.2024, 13:00 Uhr im Sitzungszimmer 03-007, Haus 116, auf der August-Bebel-Straße 30 ein.

Herzlichen Glückwunsch an Frau Marylin Hell, M.Sc., zur erfolgreichen Verteidigung ihrer Promotion

verteidigung dissertation tu dresden

Am 09.02.2024 verteidigte Frau Marylin Hell, M.Sc., erfolgreich ihre wissenschaftliche Arbeit im Rahmen des Promotionsverfahrens mit dem Thema „Optimierung der Rütteldruckverdichtung“. Neben dem Vorsitzenden der Promotionskommission, Prof. Dr. Steffen Marx, (TU Dresden), waren als Gutachter Prof. Dr. Ivo Herle (TU Dresden), Prof. Dr. Wolfang Wehr (FH Erfurt) und Prof. Dr. Roberto Cudmani (TU München) anwesend. Weiteres Mitglied der Promotionskommission war Frau Prof. Dr. Katharina Kleinschrot (TU Dresden). Die Fakultät Bauingenieurwesen gratuliert recht herzlich.

Einladung zur Teilnahme an der öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren „Optimierung der Rütteldruckverdichtung“

Die Fakultät Bauingenieurwesen lädt herzlich zur öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren mit dem Thema „Optimierung der Rütteldruckverdichtung“ von Frau Marylin Hell, M.Sc. am Freitag, den 09.02.2024, 09:45 Uhr im Sitzungszimmer 03-007, Haus 116, auf der August-Bebel-Straße 30 ein.

Herzlichen Glückwunsch an Herrn Slava Markin, M.Sc., zur erfolgreichen Verteidigung seiner Promotion

verteidigung dissertation tu dresden

Am 12.12.2023 verteidigte Herr Slava Markin, M.Sc., erfolgreich seine wissenschaftliche Arbeit im Rahmen des Promotionsverfahrens mit dem Thema „Untersuchung und Vorbeugung des plastischen Schwindens in 3D-gedruckten Betonelementen“. Neben dem Vorsitzenden der Promotionskommission, Prof. Dr. Stefan Löhnert, (TU Dresden), waren als Gutachter Prof. Dr. Viktor Mechtcherine (TU Dresden), Prof. Dr. Riaan Combrinck per Videoschalte (Stellenbosch University) und Prof. Dr. Volker Slowik (HTWK Leipzig) anwesend. Weiteres Mitglied der Promotionskommission war Prof. Dr. Jens Otto (TU Dresden). Die Fakultät Bauingenieurwesen gratuliert recht herzlich.

  • Zur Hauptnavigation springen
  • Zur Meta Navigation springen
  • Zum Inhalt springen
  • Zur Suche springen
  • Zum Fußbereich der Seite springen

Sprachauswahl

Wählen sie die art der suche, website<span class="search-modifier-long">-suche</span>, erweitert<span class="search-modifier-long">e suche</span>.

  • Hilfe zum Katalog

Einfach<span class="search-modifier-long">e Suche</span>

Nur in feld suchen:, suchhistorie anzeigen.

  • Nutzer:in werden
  • Person/Institution
  • Schlagwort/Stichwort
  • ISBN/ISSN/ISMN/DOI
  • RVK-Notation
  • Serie/Reihe

Zuletzt gesuchte Begriffe:

Dissertationen / habilitationen.

Die Veröffentlichung einer Dissertation/Habilitation sowie Art und Umfang der Abgabe von Pflichtexemplaren wird durch die Promotions- bzw. Habilitationsordnung der jeweiligen Fakultät der TU Dresden geregelt.

Auf den Webseiten der TU Dresden finden Sie eine Übersicht mit den entsprechenden Links zu den Seiten und Ansprechpartnern in den Dekanaten, die für die Promotionsangelegenheiten innerhalb der Fakultät zuständig sind sowie zu den Promotionsordnungen der Fakultäten.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Dissertation zu veröffentlichen. Wir empfehlen Ihnen die  elektronische Veröffentlichung , bei der eine PDF-Version über den Dokumenten- und Publikationsserver Qucosa frei zugänglich gemacht wird. Sie können Ihre Dissertation aber auch in gedruckter Form oder bei einem Verlag veröffentlichen. Haben Sie sich für einen Veröffentlichungsweg entschieden, informieren Sie sich bitte über die speziellen Vorgaben Ihrer Fakultät.

Übersicht über die Veröffentlichungsmöglichkeiten (PDF/A)

Je nach Fakultät und gewähltem Veröffentlichungsweg müssen Sie eine unterschiedlich hohe Anzahl an gedruckten Exemplaren in der SLUB abgeben:

Fakultät ArchitekturElektr. Version (PDF/A) + 5 Ex.10 Ex.5 Ex. (Auflagenhöhe min. 200 Ex., bitte Nachweis in Kopie)
Fakultät BauingenieurwesenElektr. Version (PDF/A) + 5 Ex.Entfällt lt. Promotionsordnung10 Ex. (Auflagenhöhe min. 100 Ex., bitte Nachweis in Kopie)
Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik

Elektr. Version (PDF/A) + 5 Ex.

Abgabe der Printexemplare erfolgt in der Fakultät!

Entfällt lt. Promotionsordnung

5 Ex.

Abgabe der Printexemplare erfolgt in der Fakultät!

Fakultät ErziehungswissenschaftenElektr. Version (PDF/A) + 5 Ex.

Nachweis einer in einem Ver­lag erschie­nen­en Version mit einer Auflage von min. 150 Ex. + Zu­stim­mung des Promotions­aus­schusses + optional 1 Ex. als Geschenk

Fakultät InformatikElektr. Version (PDF/A) Entfällt lt. Promotionsordnung5 Ex. (Auflagenhöhe min. 150 Ex., bitte Nachweis in Kopie) + Elektr. Version (PDF/A); Titel der Dissertation, Ort und Datum der Promotion sollten mindestens auf der Rückseite des Titelblattes ausgewiesen sein
Juristische FakultätElektr. Version (PDF/A) + 5 Ex. 10 Ex.6 Ex. der Verlagsversion

Fakultät Maschinenwesen

Elektr. Version (PDF/A) + 6 Ex.10 Ex.

6 Ex. (Auflagenhöhe min. 150 Ex., bitte Nachweis in Kopie)

Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften (einschl. Psychologie)Elektr. Version (PDF/A) + 5 Ex.6 Ex.6 Ex.

Medizinische Fakultät

Elektr. Version (PDF/A) optional + Zustimmung des Betreuers der Pro­motion (siehe Antrag auf Eröffnung des Promotionsverfahrens, ) + 5 Ex.

5 Ex.

Abgabe der Printexemplare erfolgt bei der Fakultät!

5 Ex.

Medizinische Fakultät

Elektr. Version (PDF/A) + Zustimmung des Betreuers der Pro­motion (siehe Antrag auf Eröffnung des Promotionsverfahrens, )

5 Ex.

Abgabe der Printexemplare erfolgt bei der Fakultät!

5 Ex.
Philosophische FakultätElektr. Version (PDF/A) + 5 Ex.10 Ex.6 Ex. oder Ver­öffentlichung in einer wissen­schaftlichen Zeit­schrift + Über­gabe von 5 Ex. der be­tref­fen­den Aus­gabe

Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

 

Elektr. Version (PDF/A) sowie einen Nachweis über die Zustimmung des betreuenden HochschullehrersEntfällt6 Ex. (Auflagenhöhe min. 150 Ex., bitte Nachweis in Kopie) sowie einen Nachweis über die Zustimmung des betreuenden Hochschullehrers
Fakultät UmweltwissenschaftenElektr. Version (PDF/A) + 5 Ex.Entfällt lt. PromotionsordnungEntfällt lt. Promotionsordnung

Fakultät Verkehrswissenschaften

(Promotionsordnung gültig ab 14.September 2023)

Elektr. Version (PDF/A) + 5 Ex.entfällt6 Ex. (Auflagenhöhe min. 150 Ex., bitte Nachweis in Kopie)

Fakultät Verkehrswissenschaften

(Promotionsordnung gültig bis 13. September 2023)

Elektr. Version (PDF/A) + 5 Ex.10 Ex.6 Ex. (Auflagenhöhe min. 150 Ex., bitte Nachweis in Kopie)
Fakultät Wirtschafts-wissenschaftenElektr. Version (PDF/A) + 6 Ex.6 Ex.

6 Ex. (Auflagenhöhe min. 80 Ex., bitte Nachweis in Kopie)

verteidigung dissertation tu dresden

  • Thieme Gruppe
  • informieren
  • Infos zum Medizinstudium
  • Mein Weg ins Medizinstudium
  • Bücher/Medien
  • Infos zur Vorklinik
  • Lern- und Prüfungstipps
  • Pflegepraktikum
  • 1. Ärztliche Prüfung
  • Infos zur Klinik
  • Medical Skills
  • 2. Ärztliche Prüfung (schriftlich)
  • Infos zum PJ
  • 3. Ärztliche Prüfung (mündlich)
  • PJ im Ausland
  • Weiterbildungs-Coach
  • Ärztliches Handeln
  • Assistenzarzt-Blog
  • Arzt im Ausland
  • Alternative Berufsfelder
  • Bewerbungs-Coach
  • via medici Jobboard
  • Studentenleben
  • Blickdiagnosen
  • Schon gewusst?
  • Plötzlich Patient – Caro bloggt
  • Melanie Poloczek

Doktorarbeit verteidigen: Der letzte Schritt zum Dr. med.

Was lange währt, wird endlich gut: Deine Doktorarbeit wurde begutachtet und anerkannt, jetzt muss sie noch verteidigt werden. Wie du diesen letzten Schritt in Richtung Doktortitel erfolgreich meisterst, erfährst du in diesem Artikel.

verteidigung dissertation tu dresden

Promovieren mag sich anfühlen wie eine Lebensaufgabe. Nachdem die Etappen Laborphase und Schreibphase bereits hinter dir liegen, geht es in diesem Beitrag um deinen letzten Schritt in Richtung Dr. med. – die Verteidigung deiner Promotion.

Was bedeutet Verteidigung überhaupt?

Die Doktorarbeit verteidigen – das klingt nach einer hitzigen Diskussion, in der du Gegenargumente von Prüfern um Leben und Tod entkräften musst, damit dein mühsam erarbeiteter Doktortitel nicht im Handumdrehen vernichtet wird. Die Realität sieht zum Glück nicht ganz so stürmisch aus, im Gegenteil. Die Disputation ist eine wenig aufbrausende Veranstaltung, bei der du deine Arbeit erst präsentierst, um im Anschluss ein paar Fragen zu beantworten.

Wie genau die Verteidigung abläuft, ist in der Promotionsordnung deiner Universität definiert. Im Regelfall dauert sie 45 bis 60 Minuten, wobei die erste Viertelstunde für deine Präsentation reserviert ist. In der Restzeit folgt dann das gemeinsame Fachgespräch. Dieses findet zwischen dir und deinen Gutachtern statt, also deinem Erst- und Zweitbetreuer. Es handelt sich bei der Verteidigung zwar um eine öffentliche Veranstaltung (jeder darf zusehen), im Regelfall sind aber nur diejenigen anwesend, die explizit eingeladen wurden. In Ausnahmefällen, etwa, wenn die Bestnote „summa cum laude“ vergeben werden soll, kann das Prüfungskomitee etwas größer ausfallen.

Organisation der Verteidigung

Vor dem großen Tag sind - wie auf allen Etappen der Promotion - noch einige organisatorische Hürden zu bewältigen. Zunächst muss ein Termin gefunden werden, mit dem alle Prüfer einverstanden sind. Diese Terminvereinbarung ist, je nach Erreichbarkeit und Flexibilität der Prüfenden, gar nicht mal so einfach. Am besten schlägst du allen Prüfern konkrete Zeiträume vor, in denen du selbst zeitlich flexibel bist. Vorab solltest du abwägen, wieviel Vorbereitungszeit nötig oder realistisch ist – zu lange aufschieben möchtest du die Verteidigung sicherlich nicht, möglichst gut vorbereitet sein sicherlich trotzdem. Ich selbst habe mit meinen Prüfern einen recht kurzfristigen Verteidigungstermin vereinbart, wodurch mir eine knappe Woche Vorbereitungszeit blieb. Das habe ich in Kauf genommen, um die Prüfung noch vor dem nächsten PJ-Tertial und einem damit einhergehendem Umzug zu realisieren. Da ich in der Vergangenheit bereits mehrere Vorträge über meine Arbeit gehalten habe, musste ich die Präsentation für die Verteidigung nicht gänzlich neu erstellen. Falls du nicht auf vorhandene Folien zurückgreifen kannst oder mehr Sicherheit durch mehr Vorbereitungszeit gewinnen willst, solltest du das bei deiner Terminwahl entsprechend berücksichtigen.

Noch eine kurze Anmerkung zum Ort der Verteidigung: Je nach Universität und Arbeitsgruppe muss eine geeignete Räumlichkeit durch den Doktoranden organisiert werden. Im Labor meines Doktorvaters stand beispielsweise kein Beamer zur Verfügung, weshalb ich eigenständig einen Vortragsraum in der Uniklinik buchen musste. Es ist auch ratsam, sich im Vorfeld mit der Technik vor Ort vertraut zu machen – einen fremden Beamer zum Laufen zu bringen, ist eine Wissenschaft für sich. Vielleicht besorgst du dir auch einen sogenannten „Presenter“ (kleine Fernbedienung mit Pointer und Knopf zum Folienblättern). So kannst du dich souverän und frei im Raum bewegen, ohne vor der Tastatur verharren zu müssen.  

Dein Vortrag – Aufbau und Präsentation

Grundsätzlich gilt: In dem etwa 15-minütigen Vortrag sollst du nicht die gesamte Doktorarbeit präsentieren. Du solltest für deine Zuhörer kurz die Fragestellung herleiten, um anschließend die wichtigsten Ergebnisse vorzustellen, welche die Fragestellung in die ein oder andere Richtung beantworten. Dafür kann es sich anbieten, die ursprüngliche Reihenfolge der Doktorarbeit zu ändern. Du musst nicht chronologisch vorgehen, im Sinne von „Einleitung, Methodik, Ergebnisse, Diskussion“. Vielmehr bietet es sich an, Methodik, Ergebnisse und Diskussion zu verknüpfen, also parallel vorzustellen.

Hier der Reihe nach ein paar Tipps fürs Erstellen deiner Präsentation:

  • Die Einleitung des Vortrags dient nicht nur dem Herleiten der Fragestellung, sondern eignet sich auch prima zum Aufbau eines Spannungsbogens – wie der Trailer eines Films. Versuche also, die Einleitung möglichst ansprechend zu gestalten und dich dabei nicht zu sehr in Details zu verlieren.
  • Halte dich nicht zu lange daran auf, das Publikum mit einleitenden Fakten über ein Molekül oder Krankheitsbild zu überschütten - in der Regel sitzen fachkundige Personen vor dir, die mit der Materie vertraut sind. Fünfzehn Minuten sind wenig Zeit, die du hintenrum vor allem für den Vortrag deiner Promotionsergebnisse nutzen solltest.  
  • Fokussiere dich auf wirklich notwendiges Spezialwissen: Hast du ein bestimmtes Protein untersucht, oder eine neue Methode entwickelt? Kommt dessen Bezeichnng vielleicht sogar im Titel deiner Dissertation vor? Erkläre kurz, was es damit auf sich hat.
  • Verknüpfungen! Wieso hat es sich zum Beispiel angeboten, dieses eine Molekül für diese eine Erkrankung zu untersuchen? Damit leitest du gleichzeitig die Hypothese deiner Arbeit ein. Das heißt: Ende der Einleitung, Beginn der Ergebnispräsentation.
  • Präsentiere nur die wichtigsten Ergebnisse. Das heißt nicht, dass Experimente ohne „gewünschtes“ Ergebnis außenvorgelassen werden müssen – auch fehlende Signifikanzen sind Ergebnisse. Rein zeitlich ist es allerdings nicht möglich, auf jedes einzelne Ergebnis einzugehen, also wähle weise.
  • Falls du besondere Methoden verwendet hast, solltest du diese in wenigen Sätzen erläutern (am besten mit Bild zur Veranschaulichung). Direkt danach kannst du das jeweilige Ergebnis präsentieren. Standard-Methoden wie die PCR musst du selbstverständlich nicht erläutern.  
  • In der schriftlichen Arbeit hast du deine Ergebnisse diskutiert, also mit Daten und Schlüssen aus der Literatur verknüpft. Es ist sinnvoll, hie und da eine „Prise Diskussion“ in die Ergebnispräsentation einzuwerfen (Beispiel: „Unsere Knockdown-Zellen zeigen hier eine verminderte Invasivität. Die Reduktion der Invasivität wurde in der Vergangenheit auch für Darmkrebszellen nachgewiesen. Das zeigt uns, dass...“).
  • Grafiken sind Gold! Das gilt für den gesamten Vortrag. Packe nicht zu viele Stichpunkte oder gar lange Texte auf deine Folien. Veranschauliche die Ergebnisse lieber anhand deiner Grafiken. Das zwingt dich auch zum freien Sprechen. Besonders elegant sind zusammenfassende Grafiken, in denen Verknüpfungen zwischen den einzelnen Ergebnisteilen und gegebenenfalls auch der Literatur erkennbar sind. PowerPoint bietet viele Tools, mit denen solche Grafien erstellt werden können.
  • Füge am Ende eine Folie zum Ausblick ein: Welche Probleme sind bei der Arbeit aufgetreten? Was könnte man optimieren, woran könnte man mit weiteren Experimenten anknüpfen?
  • Wissenschaftliche Vorträge beinhalten Referenzen. Liste also am Ende analog zum Literaturverzeichnis diejenigen Paper auf, die du zur Erstellung der Folien benötigt hast. Auf den entsprechenden Folien selbst reicht ein kurzer Literaturverweis, damit die Folien nicht zu unübersichtlich werden.

Noch ein paar Worte zum Vortragen selbst:

  • Frei reden, den gesamten Vortrag lang! Zwar hängt das von den eigenen Nerven und Rhetorikkünsten ab, aber auch du wirst es schaffen, einen 15-minütigen Vortrag ohne Karteikarten zu halten. Wer unsicher ist, kann sich ein Notfall-Handout schreiben, das entfernt auf einem Tisch liegen bleibt. Zu Not könntest du dieses zur Hilfe nehmen – könntest.:-)
  • Übe deinen Vortrag vorher oft genug ein und stoppe die Zeit. Wenn’s zu lange dauert: Kürzen! Könnte die Einführung knapper sein? Hältst du dich an einer bestimmten Folie zu lange auf? Kompensiere die Überlänge nicht durch schnelleres Reden. Das wirkt hektisch und macht es dem Publikum schwer, dir zu folgen.

Am Ende der Vorbereitung sollten also stehen: Termin und Ort, die Präsentationsdatei (am besten doppelt gesichert, zum Beispiel auf einem USB-Stick und im Mail-Postfach hinterlegt) und natürlich der frei eingeübte Vortrag – bestenfalls so gut, dass du die Präsentation auch ohne Blick auf die Folien halten könntest. Denk an eine Flasche Wasser und habe sicherheitshalber ein ausgedrucktes Exemplar der Doktorarbeit dabei. Was die Kleiderwahl angeht, würde ich mich am mündlichen Physikum orientieren: Weder Abendgarderobe, noch Jogginghose. Hauptsache, du fühlst dich wohl darin.

Nach dem Vortrag: Diskussion und Fragerunde

Auf deine Präsentation werden Fragen der Prüfer folgen. Welche oder wie viele Fragen das sein werden, ist unvorhersehbar und prüferabhängig. In der Regel sind dir alle wohlgesonnen, und es ist wohl allgemein bekannt, dass Medizindoktoranden nicht an ihrer Verteidigung scheitern. So ist die Fragerunde viel mehr ein interessiertes Gespräch als ein Auseinandernehmen deiner Dissertation. Oft werden nicht nur Fragen gestellt, sondern auch Feedback oder Ideen für weitere Forschungen gegeben.

In Vorbereitung auf die Fragerunde kannst du deine Doktorarbeit kurz vor der Verteidigung noch einmal durchlesen oder zumindest überfliegen. Manche Prüfer nehmen Bezug auf die von dir zitierten Studien, oder du sollst ein Ergebnis (wie im Diskussionsteil deiner Arbeit) in den wissenschaftlichen Kontext einordnen.   Du solltest auch grob über deine Methoden Bescheid wissen, also über die Versuchsprinzipien. Selbstverständlich musst du keine Pipettierangaben parat haben, solltest aber wissen, warum du Versuch X gemacht hast bzw. was der Versuch auf welche Weise zeigen sollte. Sehr spezielle Versuche oder Materialien, oder gar eigens entwickelte Methoden, solltest du detailliert erläutern können.

Aller Vorbereitung zum Trotz, wirst du vielleicht die ein oder andere Frage einfach nicht beantworten können. Versuche dann, dir eine Antwort nach den Regeln der Logik herzuleiten und lass die Prüfer an deinen Gedankengängen teilhaben (die längst verdrängten Anatomie-Testate lassen grüßen). Oder gib offen und ehrlich zu, dass du keinen blassen Schimmer hast. Die meisten Fragen wirst du trotzdem beantworten können, garantiert!

Letztendlich entscheidet deine Antwortfähigkeit viel mehr über die Note als über das Bestehen. Für viele hat die Note der Dissertation ohnehin keine Relevanz, weshalb erst recht Gelassenheit angezeigt ist. Damit einher geht auch die Motivation hinter dem Doktortitel: Wer auch später Forschung und Karriere machen will, wird tendenziell auch knifflige Fragen (zu einer tendenziell kniffligen Doktorarbeit) beantworten können. Wer das Projekt Doktorarbeit einfach nur noch abschließen will, der wird die wesentlichen Fragen zur Datensammlung beantworten können und die Verteidigung bestehen.

Und zum Schluss, halte dir immer vor Augen: DU bist der Experte, denn es ist DEINE Doktorarbeit. Zwar wirst du von hochkarätigem Publikum geprüft, aber niemand (und vermutlich niemand auf der ganzen Welt) hat sich so sehr mit diesem einen Nischenthema befasst wie du. Du warst die Person, die im Labor und vor dem Computer gesessen, Paper zusammengetragen und ein Fass voll Disziplin aufgebracht hat. Die Verteidigung ist nur die Spitze des Eisberges, und die erklimmst du auch noch – mit Links!

Mehr zum Thema

Übersicht: Doktoranden-Akademie

Artikel: Medizinische Doktorarbeit: Tipps für die Schreibphase

Artikel: Doktorarbeit für Medizinstudierende im Ausland

  • Doktorarbeit
  • Medizinstudium

Let's be friends!

Medizinstudenten berichten aus ihren Unistädten

Erfahrungsberichte und Tipps aus über 100 Ländern

  • Medizinstudium 2020 – Änderungen des Zulassungsverfahren
  • Fragen zum Medizinstudium: Zulassung, Ablauf, Wartezeit
  • Von der Bewerbung bis zur Zulassung an der Universität Szeged
  • Die wichtigsten Eselsbrücken fürs Medizinstudium
  • Physikum- ein Ritt durch die Hölle?
  • Langsam wird es ernst: Meine letzten Ferien vor dem M1
  • Dein Online-Willkommenspaket für den Klinikstart
  • Famulatur-Tagebuch
  • Hammerexamen-Tagebuch
  • Ausbildung statt Ausbeutung
  • Das Dilemma mit dem PJ
  • Bewerbungsvorlagen in Fremdsprachen
  • Infopaket Bewerbung
  • Wie im Klinikalltag überleben und trotzdem sein Bestes geben?
  • Was verdienen Ärzte?
  • PJ in der Nähe von Zürich
  • Gib deine Erfahrungen weiter
  • Electives in den USA (Brown University)
  • Nur Liebe – die Medimeisterschaften 2024
  • Ich packe meinen Koffer und nehme mit auf die Medis ...
  • Warum gibt es keine Abstoßungsreaktion gegen Spermien?
  • Promotion an der LMU
  • Skills Labs der Ruhr Universität Bochum – Training Skills and Senses
  • Medi-Wohnungssuche in München
  • Wir müssen achtsam sein!
  • 11 Dinge, die man als Medizinstudent erlebt haben muss
  • Leben mit Burnout
  • Datenschutz
  • Lastschrift
  • Vorauskasse

Bezahlen Sie vertraulich und sicher per Rechnung, Bankeinzug, Kreditkarte, PayPal oder Vorauskasse.

  • Packstation

Versand mit DHL an Ihre Wunschadresse und Packstation

  • SSL Datensicherheit
  • Bestellbedingungen
  • Versandkosten
  • Rücksendung
  • Häufig gestellte Fragen
  • Bücher versandkostenfrei innerhalb Deutschlands
  • Kauf auf Rechnung
  • Versand mit DHL
  • Geprüfte Sicherheit
  • Thieme Qualität seit 1886
  • Georg Thieme Verlag KG
  • examen online
  • Prüfungsliteratur
  • Wir über uns - das via medici-Team
  • Kontakt zur Redaktion
  • Autor werden bei via medici
  • Famulaturberichte schreiben
  • Thieme Kundenservice
  • via medici Infopakete

verteidigung dissertation tu dresden

promotionsheldin.de

Disputation

Antworten auf Fragen rund um die Verteidigung der Doktorarbeit

verteidigung dissertation tu dresden

Im folgenden Artikel findest du Antworten auf alle Fragen rund um die Verteidigung der Dissertation:

Was bedeutet Disputation?

  • Disputation, Kolloquium und/oder Rigorosum ?

Was erwartet mich während der Disputation? Wie läuft die Verteidigung ab?

Wie lange dauert der disputationsvortrag.

  • Wie kannst du dich auf die Disputation vorbereiten?

Wie ist ein Disputationsvortrag aufgebaut?

Wann findet die disputation statt, wie erfahre ich, wann der termin für meine verteidigung ist.

Aber auch Fragen wie:

Findet die Disputation öffentlich statt?

Darf ich nach der verteidigung den doktortitel führen.

  • Welche Noten gibt es für die Disputation und wie zählt diese?

Wann erfahre ich die Note für die Disputation?

  • Kann ich bei der Verteidigung durchfallen ?
  • Kann ich meine Note durch die Disputation verschlechtern ?
  • Kann ich die Disputation wiederholen ?
  • Wie wird die bestandene Disputation gefeiert ?

In den allermeisten Fällen wird deine Disputation so ablaufen, wie ich sie hier beschreibe. Aber jede Universität und jeder Fachbereich hat andere Reglungen . Vielleicht wirst du deine Note also nicht direkt nach der Verteidigung mitgeteilt bekommen. Oder du musst zwei kurze Vorträge statt einem halten.

Schau also am besten in deine Promotionsordnung , wenn du wissen willst, wie der Ablauf der Disputation bei dir ist. Frag in deinem Prüfungsamt nach. Und sprich mit Personen, die bereits bei dir am Lehrstuhl promoviert haben. 

Die Disputation ist eine mündliche Prüfung und zählt neben der schriftlichen Prüfungsleistung (deiner Dissertation) zur Note deiner Promotion. Sie ist ein wissenschaftliches Streitgespräch zwischen der Doktorand*in und einer aus Hochschullehrenden bestehenden Prüfungskommission.

In der Disputation wird zum einen überprüft, dass du deine Arbeit tatsächlich selbst verfasst hat. Zum anderen zeigst du, dass du dich mit deinem Thema auskennst .

Folgende Funktionen hat die Disputation:

Präsentation deiner Doktorarbeit Überprüfung, dass du dich mit dem Thema auskennst Überprüfung, dass du die Arbeit selbst verfasst hast

Alternativ wird statt Disputation auch der Begriff Disputatio verwendet oder einfach das deutsche Wort Verteidigung. In Österreich ist die Bezeichnung Defensio üblich. 

Fehler beim Disputationsvortrag

Disputation, Kolloquium und/oder Rigorosum? 

Fragen Disputation

Die Disputation ist nicht die einzige Form der mündlichen Prüfung. Es kann sein, dass du anstatt der Disputation (oder zusätzlich) ein Rigorosum machen musst. Eventuell wirst du auch für ein Prüfungskolloquium einbestellt.

Was verbirgt sich hinter diesen Begriffen? Sind es am Ende doch nur Synonyme?

Nein, es gibt Unterschiede und ein Rigorosum oder Prüfungskolloquium ist nicht dasselbe wie eine Disputation.

Das Rigorosum

Das Rigorosum ähnelt mehr einer mündlichen Prüfung, wie du sie aus dem Studium gewohnt bist. Allerdings wird mehr Fachwissen vorausgesetzt. Du solltest dich mit deinem Promotionsfach und Studienfach gut auskennen und Fachfragen dazu beantworten können. Manchmal werden vorab auch ein oder mehrere Schwerpunktthemen festgelegt, zu denen auch das Promotionsthema gehören kann. Das Rigorosum ist zumeist nicht öffentlich.

Das Prüfungskolloquium

Das Prüfungskolloquium kann als Mischform von Disputation und Rigorosum betrachtet werden. Im Kolloquium hältst du im Regelfall sowohl einen Vortrag über deine Dissertation und bekommst im Anschluss fragen dazu gestellt. Außerdem werden dir Fragen gestellt, die über das Promotionsthema hinausgehen. Eventuell wird für diesen zweiten Teil ein Schwerpunktthema festgelegt, über das du vor der Fragerunde referierst.

Wenn du wissen willst, welche Art der Prüfung du am Ende deiner Promotion ablegen musst, schaust du am besten in die Prüfungsordnung deines Promotionsfachs.

Disputationen bestehen normalerweise aus zwei Teilen:

  • Dem Disputationsvortrag
  • Der eigentlichen Verteidigung

Im Disputationsvortrag präsentierst du deine Doktorarbeit. Oft ist es möglich und auch erwünscht, dass du deinen mündlichen Vortrag durch eine Power Point Präsentation und/oder ein Thesenpapier unterstützt.

Achtung! Es kann sein, dass du die Präsentation / das Thesenpapier vorab einreichen musst!

Nach deinem Vortrag wird deine Doktorarbeit diskutiert. Die Professor*innen, die zum Prüfungsausschuss gehören, stellen Fragen zum Vortrag und zu deiner Dissertation. Manchmal werden auch Fragen zu angrenzenden Bereichen gestellt. Eventuell werden auch weitere Personen anwesende Personen Fragen stellen.

Danach berät sich der Prüfungsausschuss (da bist du natürlich nicht dabei). Im Normalfall bekommst du die Note für die Verteidigung dann direkt mitgeteilt.

Bei deiner Disputation darfst du deine Doktorarbeit in einem Vortrag präsentieren. Der Disputationsvortrag dauert in der Regel zwischen 20 und 45 Minuten.

Manchmal ist auch nur die Gesamtdauer der Disputation in der Promotionsordnung festgelegt. Die gesamte Verteidigung inklusive Diskussion dauert üblicherweise 60 bis 90 Minuten. 

Dauer Disputation

 Wie kannst du dich auf die Disputation vorbereiten?

1. die inhaltliche vorbereitung auf die verteidigung.

Du solltest dich auf verschiedenen Ebenen auf die Verteidigung deiner Doktorarbeit vorbereiten. Zum einen auf den Inhalt. Ich würde dir raten, dir deine Doktorarbeit noch einmal komplett durchzulesen, vor allem, wenn die Abgabe schon länger zurückliegt. Wenn du die Möglichkeit hast, vorab die Promotionsgutachten zu lesen, solltest du unbedingt davon Gebrauch machen.

Die Gutachten geben dir wichtige Hinweise darauf, welche Fragen du vom Prüfungsausschuss zu erwarten hast. Konzentriere dich nicht nur auf negative Punkte, sondern schau auch, was die Professor*innen gut an deiner Arbeit fanden. Greife auch nicht alle Kritikpunkte bereits in deinem Vortrag auf. Bereite stattdessen eine fundierte Antwort darauf vor, denn es ist recht wahrscheinlich, dass du dazu eine Frage gestellt bekommst.

2. Die mentale Vorbereitung auf die Verteidigung

Vergiss nicht, dich auch mental auf die Verteidigung vorzubereiten. Falls du Angst vor der Disputation hast, führe dir vor Augen, dass die allermeisten Disputationen wohlwollend ablaufen. Die Gutachter haben die Arbeit bereits für promotionswürdig befunden, sonst würdest du deine Dissertation jetzt nicht verteidigen.

Trotzdem kann es natürlich sein, dass kritische Fragen kommen. Freue dich darüber, denn je kritischer die Frage, umso besser hast du die Möglichkeit zu zeigen, was in dir steckt! (und in deiner Doktorarbeit)

Denk daran, es ist nicht notwendig, dass die anwesenden Professor*innen mit jeder methodischen oder inhaltlichen Entscheidung, die du in deiner Doktorarbeit getroffen hast, übereinstimmen. Es ist nur wichtig, dass du gut begründen kannst, warum du etwas so und nicht anders gemacht hast.

3. Hole dir Feedback

Wenn du Bammel vor der Verteidigung hast, ist das ganz normal. Etwas Lampenfieber schadet auch nicht. Falls dir Vorträge und Präsentationen vor Publikum generell unangenehm sind, dann ist es jedoch umso wichtiger, den Vortrag einzuüben.

Hole dir Feedback ab, wie du bei der Präsentation wirkst. Das können dir auch Freund*innen und Familienmitglieder geben, die inhaltlich nichts von deiner Doktorarbeit verstehen. Vielleicht fängst du jeden zweiten Satz mit „also“ an? Oder du stehst verkrampft und wie ein Häufchen Elend da?

Kein Grund zu verzagen. Das lässt sich üben. Nimm das Feedback an, übe dich im freien Sprechen (oder Vorlesen, wenn das in deinem Fach üblich ist) und dann auf in den Kampf! Äh, in die Verteidigung!

Neben diesem Feedback zu dir als vortragender Person, solltest du dir auch Feedback zum Vortrag holen. Dieses Mal von Personen, die vom Fach sind. Das können z.B. anderen Promovierende oder Kolleg*innen sein. Sie können dir rückmelden, ob dein Vortrag verständlich ist, einen roten Faden hat und – wenn sie dein Promotionsprojekt kennen – ob die wichtigsten Punkte vorkommen.

Mit diesem Fachpublikum kannst du auch die anschließende Diskussion üben. Eine meiner Lieblingsübungen ist die Good Cop/Bad Cop-Übung. Instruiere eine Person, dir besonders wohlwollende Frage zu stellen und eine andere, dich mit kritischen Fragen auf die Probe zu stellen.

4. Mache ein Disputationscoaching

Wenn du dir professionelles Feedback zu deinem Vortrag wünschst, kannst du dir auch überlegen, ein Disputationscoaching zu machen. In diesem gebe ich dir gezieltes Feedback zum Aufbau deines Vortrags, zur optischen Gestaltung der Folien sowie deiner Sprech- und Vortragsweise. Außerdem besprechen wir Frage- bzw. Antwortstrategien, so dass du keine Fragen mehr fürchten musste, weil du weißt, dass du auf alle eine souveräne Antwort bereit hältst. Hier kannst du dir weitere Infos (inklusive Kosten) zum Disputationscoaching anschauen .

Je nach Fach kann der Aufbau des Disputationsvortrags variieren. Folgende Punkte sind normalerweise Bestandteil des Vortrags:

  • Relevanz deines Themas
  • Deine Fragestellung und ggf. Thesen/Hypothesen
  • Methodik (mit Begründung)
  • Theorie(n) (mit Begründung)
  • Ergebnisse deiner Doktorarbeit
  • Einordnung in die bestehende Forschung
  • Forschungsdesiderate (Was konntest du nicht erforschen?)

Bespreche unbedingt mit deiner Betreuer*in, wie sie oder er sich den Vortrag vorstellt.

Nachdem du deine Dissertation eingereicht hast, haben die Gutachter*innen Zeit, diese durchzulesen, zu bewerten und ein Gutachten zu erstellen. Das kann ein paar Wochen dauern, aber auch einige Monate. Danach liegt die Dissertation einen bestimmten Zeitraum aus. Häufig sind das zwei Wochen während der Vorlesungszeit oder vier Wochen außerhalb der Vorlesungszeit. Das gibt anderen Personen aus deinem Fachbereich die Möglichkeit, sich ein Bild deiner Doktorarbeit machen zu können. Manchmal ist diese Einsichtnahme auf Hochschullehrende beschränkt oder promovierten Mitgliedern des Fachbereichs vorbehalten.

Du bekommst eine Mitteilung – üblicherweise per Post – des Promotionsbüros oder Prüfungsamtes mit Ort und Datum der Prüfung.

Manchmal bekommst du auch eine Mitteilung, dass der Begutachtungsprozess abgeschlossen ist und musst dann selbst – in Rücksprache mit deiner Betreuung – einen Termin organisieren.

Ja, die Disputation ist in der Regel eine öffentliche Veranstaltung. Manchmal ist neben der Prüfungskommission auch nur die Hochschulöffentlichkeit eingeladen, das heißt nur Mitglieder (Studierende, Mitarbeitende, Professor*innen) deiner Universität. In diesem Fall können deine Eltern und deine Partner*in sich deinen Vortrag und die Diskussion nicht ansehen.

Nein, den Titel darfst du nicht direkt führen. Denn in Deutschland gibt es für Doktorarbeiten eine Publikationspflicht. Erst danach darfst du dir den „Doktor“ bzw. die „Doktorin“ auf dein Klingelschild setzen.

An manchen Universitäten reicht ein Verlagsvertrag aus, um den Doktortitel führen zu können. Mit diesem bekommst du deine Promotionsurkunde ausgehändigt und darfst dich ab sofort Doktorin nennen. Allerdings musst du der Veröffentlichungspflicht dann in dem von der Universität festgesetzten Zeitrahmen (z.B. ein Jahr) auch nachkommen, sonst erlischt das Recht.

Außerdem gibt es Universitäten, die dir unter bestimmten Voraussetzungen erlauben, ein „Dr. des.“ zu führen. Zu diesen Voraussetzungen kann die bestandene Disputation gehören oder aber zusätzlich ein Verlagsvertrag. „Dr. des.“ steht für „doctor designatus“ und darf dann vor dem Namen geführt werden, bis die Veröffentlichung abgeschlossen ist.

Wie es an deiner Universität aussieht, kannst du deiner Promotionsordnung entnehmen.

Und noch eine kleine Feinheit: Der Doktortitel ist genaugenommen gar kein Titel, sondern ein akademischer Grad.

Welche Noten gibt es für die Disputation und wie zählt sie?

Für die Verteidigung werden die gleichen Notenstufen vergeben wie für die Dissertation (also deine schriftliche Prüfungsleistung) selbst: summa cum laude, magna cum laude usw. ( hier alle Infos zu Promotionsnoten ).

Die Promotionsnote wird ebenfalls in deiner Promotionsurkunde festgehalten. Normalerweise zählt die schriftliche Prüfungsleistung (= deine Doktorarbeit) mehr als die mündliche Prüfung (= die Disputation).

Deine Note erfährst du meistens direkt im Anschluss an die Verteidigung. Das Komitee beratschlagt sich ohne dich und bittet dich dann wieder in den Raum, um dir die Note mitzuteilen.

Kann ich bei der Verteidigung durchfallen?

Theoretisch kannst du bei der Disputation durchfallen. Dies ist aber sehr unwahrscheinlich, zumindest nicht, wenn du dich gut vorbereitet hast und diese Fehler vermeidest . Schließlich hat die Prüfungskommission deine Arbeit bereits gelesen und für promotionswürdig befunden. Meistens geht es in der Disputation vor allem darum, deine Note zu bestätigen. Siehe dazu auch die folgende Frage:

Kann ich meine Note durch die Disputation verschlechtern?

Wenn du in allen Gutachten die Bestnote (ein summa cum laude) bekommen hast, willst du diese natürlich im wahrsten Sinne des Wortes verteidigen. In diesem Fall wird auch bei der Disputation eine Top-Leistung erwartetet und dir wird unter Umständen mehr auf den Zahn gefühlt, als sonst.

Bei allen anderen Noten ist es wahrscheinlich, dass du in der Verteidigung dieselbe Note bekommst.

Natürlich immer vorausgesetzt, dass du eine ordentliche Präsentation ablieferst und deine Antworten zeigen, dass du dich mit deinem Thema auch wirklich auseinandergesetzt hast. Aber mal ehrlich: Das hast du schließlich auch jahrelang gemacht. Also kein Grund zur Panik oder unnötigen Selbstzweifeln am Ende.

Und sogar, wenn deine Disputationsnote schlechter wäre als die der Dissertation: Sie zählt meistens weniger, was bedeutet, dass du auch bei einer Abweichung nach unten um eine Notenstufe noch die bessere Note (der Dissertation) bekämst. Nur für ein summa cum laude brauchst du meist in allen Einzelnoten die Höchstnote.

Und wenn du zwischen zwei Noten stehst (also die Noten deines Erst- und Zweitgutachten auseinandergehen), kann die Disputationsnote ebenso ausschlaggebend sein für deine schlussendliche Promotionsnote .

Manchmal gibt es bei der Verteidigung auch gar keine Note, sondern du bestehst sie entweder oder nicht. 

Wenn du dir professionelle Unterstützung bei der Vorbereitung wünschst, findest du hier alle Infos zum Disputations-Coaching , das ich anbiete.

Kann ich die Disputation wiederholen?

In der Regel kann die Disputation bei Nichtbestehen einmal wiederholt werden. Oft muss dies innerhalb eines bestimmten Zeitraums geschehen, zum Beispiel nach mindestens 3 und höchstens 6 Monaten.

Ein Blick in deine Promotionsordnung verrät dir, wie das in deinem Fall geregelt ist. Aber denke daran: Es ist SEHR unwahrscheinlich, durch die Verteidigung zu fallen. Siehe auch die entsprechende Frage weiter oben.

Doktorandin nach Verteidigung

Wie wird die bestandene Disputation gefeiert?

Die Disputation ist vorbei – und jetzt? Solltest du auf jeden Fall feiern, denn das hast du dir mehr als verdient. Je nach Land und Fach gibt es durchaus unterschiedliche Arten, die bestandene Verteidigung zu feiern.

Ein weitverbreiteter Brauch ist ein Doktorhut. Häufig wird dieser mit Gegenständen verziert, die mit der Promotion zu tun haben. In einige Fächern ist es auch üblich, nach der Verteidigung mit Bollerwagen über den Campus oder die Stadt zu ziehen.

Oder es gibt einen formlosen Empfang in einem Seminarraum der Uni. Entweder einfach gehalten mit Plastikbechern und Tütenchips oder etwas vornehmer mit Gläsern und Catering. Manchmal bekommst du als frischgebackene Doktorin (auch wenn du den Titel noch nicht führen darfst, siehe oben) auch Geschenke überreicht.

Ich bin nach meiner bestandenen Disputation mit meinem Doktorvater, einigen Kolleg*innen und Freund*innen und meiner extra für den Tag 400 km angereisten Mutter in ein Café gegangen und habe dort mit Sekt und Brunch gefeiert.

In der Schweiz ist es üblich, einen Empfang (Apéro) mit Schnittchen und Getränken zu veranstalten. Dazu werden auch Freund*innen und Familie eingeladen – schriftlich und mit Vorlaufzeit.

Auch wenn dir vor der Verteidigung der Sinn nicht nach Partyorganisation steht: Überlege dir, wie du gerne feiern möchtest. Und delegiere die Aufgaben dann entweder oder plane sie entsprechend in deinem Zeitplan ein.

0 Kommentare

Einen kommentar abschicken antworten abbrechen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar *

Kommentar abschicken

Podcast-Episoden für das Promotionsende

Förderungsmöglichkeiten Publikation

Förderungsmöglichkeiten Publikation

Im 2. Teil des Interviews mit Barbara Budrich geht es um Druckkostenzuschüsse & die Finanzierung deiner Publikation. Wir sprechen über Möglichkeiten zur Förderung und über den richtigen Zeitpunkt, einen Verlag zu kontaktieren.

Veröffentlichung Dissertation

Veröffentlichung Dissertation

Im Interview mit Verlegerin Barbara Budrich erfährst du, wann eine Verlagsveröffentlichung sinnvoll ist; wie du den richtigen Verlag findest; wie du dein Thema pitchst; was es beim Vertrag zu beachten gilt und wie die Zusammenarbeit abläuft.

Top 10 Podcast Teil 2

Top 10 Podcast Teil 2

Höchste Zeit, einen Blick zurückzuwerfen auf die beliebtesten Episoden aus fünf Jahren Podcast. In dieser Episode verrate ich dir die Plätze 5 bis 1. Außerdem verrate ich dir, welches die drei meistgehörtesten Episoden im Jahr 2023 waren.

Wer steckt hinter der Promotionsheldin?

Hallo, ich bin Dr. Marlies Klamt!

Jahrelang habe ich selbst nach einem Weg gesucht, glücklich und zufrieden zu promovieren. Ich musste meine eigene Dissertation sogar 2x schreiben, bis ich ihn gefunden habe. Im zweiten Anlauf war ich nicht nur nach 9 Monaten fertig, sondern hatte die beste Work-Life-Diss-Balance meiner gesamten Promotionszeit.

Heute unterstütze ich Doktorandinnen wie dich durch Coachings, Kurse und meinen Podcast "Glücklich promovieren". Ich glaube fest daran, dass alle Superkräfte, die du für eine glückliche Promotion brauchst, bereits in dir schlummern. Lass sie uns gemeinsam wecken!

Dr. Marlies Klamt

  • Lectures and Courses
  • Student Theses
  • Publications
  • Dresden Talks
  • Jobs / Open Positions
  • Accessibility
  • Legal Notice

IML Dresden News

Output 2024.

June 17, 2024

verteidigung dissertation tu dresden

Understanding Immersive Environments for Visual Data Analysis (Marc Satkowski)

Satkowski, M.

Qucosa - Technische Universität Dresden, 2024.

  • Project page link
  • More material loupe
  • BibTeX format_quote

@phdthesis{fixme,    author = {Marc Satkowski},    title = {Understanding Immersive Environments for Visual Data Analysis (Marc Satkowski)},    year = {2024},    month = {2},    location = {Dresden},    url = {https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa2-889954},    publisher = {Qucosa - Technische Universit\"{a}t Dresden} }

List of additional material

Dissertation

Student Projects

Teodora Ivoniciu

Haptic Feedback for motion trajectories to facilitate skill transfer during collaboration in Mixed Reality

Teodora Ivoniciu November 13th, 2023 until April 15th, 2024

Supervision: Katja Krug , Max Alexej Pötter , Raimund Dachselt

Mark Abdelaziz

Design and Development of Visual Structures of Data-Driven Storytelling in Immersive Environments

Mark Abdelaziz June 19th, 2023 until November 20th, 2023

Supervision: Rufat Rzayev , Julián Méndez , Weizhou Luo , Raimund Dachselt

Julian Baader

Exploring Remote Feedback Strategies for VR-Based Robot-Assisted Surgery

Julian Baader May 15th, 2023 until October 2nd, 2023

Supervision: Mats Ole Ellenberg , Raimund Dachselt

IMAGES

  1. Erfolgreiche Verteidigung der Dissertation von Frau Dr.-Ing. Henriette

    verteidigung dissertation tu dresden

  2. Erfolgreiche Verteidigung der Dissertation

    verteidigung dissertation tu dresden

  3. Erfolgreiche Verteidigung der Dissertation von Tuan Anh Luong

    verteidigung dissertation tu dresden

  4. Erfolgreiche Verteidigung der Dissertation von Frau M.Sc. Lê Hoai Nga

    verteidigung dissertation tu dresden

  5. Erfolgreiche Verteidigung der Dissertation von Herrn Dr.-Ing. Felix

    verteidigung dissertation tu dresden

  6. Erfolgreiche Verteidigung der Dissertation von Frau Dr.-Ing. Doudou

    verteidigung dissertation tu dresden

VIDEO

  1. FIFA 16 Verteidigung Tutorial #1

  2. Brüssel-Attentäter: Ausweisung verzögert sich

  3. Strategische Verteidigung der Erde als Alternative zum thermonuklearen Weltkrieg

  4. Dissertation : tu galères avec cette partie ? #dissertation #students #study

  5. Interview mit RA Boleslawsky zum 1. Verhandlungstag im Fall Bianca Witzschel

  6. Die junge Ärztin; Sexuelle Belästigung in der Arztpraxis 😳

COMMENTS

  1. Promotion an der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus ...

    Hinweise zu Beglaubigungen von Urkunden, die nicht von der TU Dresden ausgestellt wurden, ... Sowohl die Dissertation als auch die Verteidigung der Dissertation kann in deutscher oder in englischer Sprache verfasst bzw. durchgeführt werden. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte der Promotionsordnung vom 12.06.2020.

  2. Termine/Verteidigungen

    Termine/Verteidigungen. Auswahl festlegen. Zeige auch vergangene Termine. alle Jahre. alle Monate. alle Tage. 10.06.2024; Verteidigung. Dissertation zum Thema "Modellierung und Entwicklung verbundoptimierter Textilbetonbewehrun­gen zur gezielten Beeinflussung des Verbund- und Versagensverhaltens in Betonmatrices" von Dipl.-Ing.

  3. Dissertation zum Thema "Dotierungen von tetraedrisch amorphem

    05.07.2024; Verteidigung Dissertation zum Thema "Dotierungen von tetraedrisch amorphem Kohlenstoff zur Steigerung der Schadenstole­ranz und der Temperatursta­bilität" von Dipl.-Ing. Martin Zawischa Fakultät Maschinenwesen ... Die TU Dresden wird auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts aus Steuermitteln ...

  4. Promotionen

    Wir freuen uns, dass Sie an der Medizinischen Fakultät promovieren möchten. Dokumente und Informationen zur Promotion. Promotionsausschuss und -Kommissionen. Kontakt. Öffentliche Verteidigungen. Aktuelle Termine für öffentliche Verteidigungen finden Sie online auf der Webseite Promotionstermine. Öffnungszeiten vor Ort. Montag: 13:00 bis ...

  5. Vert. Diss.: Integrated, Analytic and Utilization-based Models for

    Hettnerstr. 3, 01069 Dresden Am Mittwoch, 26.06.2024 , um 15:00 Uhr findet im Gerhart-Potthoff-Bau, Hettnerstr. 3 im Raum POT 168 die öffentliche Verteidigung der Dissertation von Herrn Dipl.-Ing.

  6. Erfolgreiche Verteidigung der Dissertation von Herrn Dr.-Ing. Danny

    Am 13. Juni 2024 verteidigte Herr Dr.-Ing.Danny Friese unter dem Vorsitz von Frau Prof. Petzold-Byhain (Professur für Virtuelle Produktentwicklung, TU Dresden) seine am Institut für Textilmaschinen und Textile Hochleistungswerkstofftechnik (ITM) der TU Dresden erarbeitete Dissertation „Entwicklung einer robotergestützten Technologie zur Herstellung von biologisch inspirierten ...

  7. PDF Promotionsordnung für den akademischen Grad Dr. med.

    § 9 Dissertation § 10 Verteidigung § 11 Gesamtbewertung § 12 Wiederholung nicht bestandener Promotionsleistungen ... schulfreiheitsgesetzes und die Bestimmungen der Grundordnung der TU Dresden für Hochschul-gremien. Über die Beratungen und Beschlüsse in Promotionsangelegenheiten ist ein Protokoll zu führen.

  8. Erfolgreiche Verteidigung der Dissertation von Herrn Dr ...

    Am 25. Februar 2021 fand unter dem Vorsitz von Herrn Prof. Wagenführ (Institut für Naturstofftechnik der TU Dresden) die erfolgreiche Verteidigung der Dissertation „Entwicklung eines resistiven Verfahrens zur Imprägnierung und Konsolidierung von auf Kohlenstofffasern basierenden thermoplastischen Hybridgarntextilien" von Herrn Dr.-Ing. Julian Reese statt.

  9. SLUB Dresden: Hinweise zur formalen Gestaltung der Dissertation

    Hinweise zur formalen Gestaltung der Dissertation / Habilitation. Allgemein. Auf dem Titelblatt von Dissertationen sind folgende Informationen erforderlich: Tag der Verteidigung, die Namen Ihrer Gutachter, Ihr Geburtsdatum sowie der Geburtsort. Bei elektronischen Veröffentlichungen empfehlen wir, persönliche Daten vom Titelblatt zu entfernen.

  10. PDF TUD-Brief-Vorlage deutsch nicht bfrei

    Die TU Dresden ist DRESDEN concept Internet https://tu-dresden.de/mw Kein Zugang für elektronisch signierte sowie verschlüsselte elektronische Dokumente. Fakultät Maschinenwesen Dresden 27.05.2024 E I N L A D U N G zu der am Montag, 23.09.2024, 10:45 Uhr, als hybride Veranstaltung stattfindenden öffentlichen Verteidigung der Dissertation von

  11. Verteidigung Dissertation: Ein Ansatz zur Modellierung ...

    Verteidigung Dissertation: Ein Ansatz zur Modellierung zuverlässig­keitstheoreti­scher Aspekte hochverfügbarer Kommunikations­netze für kritische Infrastrukturen. ... Die TU Dresden wird auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts aus Steuermitteln mitfinanziert. ...

  12. PDF Technische Universität Dresden Philosophische Fakultät

    § 10 Dissertation § 11 Verteidigung § 12 Wiederholung nichtbestandener Promotionsleistungen § 13 Veröffentlichung der Dissertation ... die nicht Mitglied oder Angehörige der TU Dresden sind, die Betreuung übernehmen, sofern sie in einer engen wissenschaftlichen Beziehung zur Philosophischen Fakultät stehen. Die Entscheidung

  13. Hagen Schönrich

    2019 Einreichung und Verteidigung der Dissertation mit dem Titel: Mediale Erscheinung Bildschirmtext. Die Deutsche Bundespost und der Plan eines dialogfähigen Massendienstes (Gesamtergebnis: summa cum laude) ... Die TU Dresden erforscht ihre Geschichte, in: culTUre - Streifzüge durch die Universitätskultur, 19.4.2023. Online und ...

  14. PDF Technische Universität Dresden Fakultät Maschinenwesen

    TUD Young Investigators, den Bewerber bzw. die Bewerberin bei der Er-arbeitung der Dissertation wissenschaftlich gemäß Absatz 4 zu betreuen, 3. der Nachweis der Zulassungsvoraussetzungen gemäß § 6, 4. ein tabellarischer und eigenhändig unterschriebener Lebenslauf mit Darstellung des wissen-

  15. Doctoral and Postdoctoral Theses at the TU Dresden

    The Graduate Academy of the TU Dresden offers information, qualification and funding programs for young scientists and PhD students. Information of TU Dresden about Doctorate; Brochure: Doing a Doctorate at TU Dresden; Advice and offer on academic writing: GA Writing Lab; Graduate Academy Visitors address: Mommsenstr. 7, 01069 Dresden Tel.: +49 ...

  16. Verteidigung-Doktorarbeit

    Die Promotionsordnung vieler Universitäten sieht vor, dass Doktorarbeiten im mündlichen Examen mit einem Vortrag und in einer sich daran anschließenden Diskussion mit den Prüfern "verteidigt" werden müssen. Die Verteidigung - auch Disputation genannt - ist meist mit einer Präsentation verbunden.

  17. Promotionen

    Promotionen. Die Fakultät Bauingenieurwesen lädt herzlich zur öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren mit dem Thema „Optimierung der Rütteldruckverdichtung" von Frau Marylin Hell, M.Sc. am Freitag, den 09.02.2024, 09:45 Uhr im Sitzungszimmer 03-007, Haus 116, auf der August-Bebel-Straße 30 ein.

  18. PDF TUD-Brief-Vorlage deutsch nicht bfrei

    Die TU Dresden ist DRESDEN concept Internet https://tu-dresden.de/mw Kein Zugang für elektronisch signierte sowie verschlüsselte elektronische Dokumente. Fakultät Maschinenwesen Dresden 17.06.2024 E I N L A D U N G zu der am Freitag, 05.07.2024, 15:15 Uhr, als hybride Veranstaltung stattfindenden öffentlichen Verteidigung der Dissertation von

  19. Stipendien zur Förderung von Nachwuchswissenschaftler ...

    Beantragt werden können Stipendien für die Dauer von bis zu drei Monaten vor Abgabe und bis zu zwei Monaten nach Verteidigung der Dissertation. Förderberechtigt sind Promovierende der TU Dresden, deren Förderung über Stipendien, Arbeitsverträge und Drittmittel während der Abschluss- und/oder Nachbereitungsphase ausgelaufen ist.

  20. PDF Hinweise für Promotionsanwärter

    Praktische Tipps für die Doktorarbeit. Springer, Berlin, 2000. Technische Universität Dresden Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus Prodekanat/PF 67 Sachgebiet Akademische Graduierungen Fiedlerstraße 27, D -01307 Dresden Frau Steinert Tel. 0351/458-2042 Fax: 0351/458-5885. [email protected].

  21. SLUB Dresden: Dissertationen / Habilitationen

    Auf den Webseiten der TU Dresden finden Sie eine Übersicht mit den entsprechenden Links zu den Seiten und Ansprechpartnern in den Dekanaten, die für die Promotionsangelegenheiten innerhalb der Fakultät zuständig sind sowie zu den Promotionsordnungen der Fakultäten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Dissertation zu veröffentlichen.

  22. PDF TUD-Brief-Vorlage deutsch nicht bfrei

    Die TU Dresden ist DRESDEN concept Internet https://tu-dresden.de/mw Kein Zugang für elektronisch signierte sowie verschlüsselte elektronische Dokumente. Fakultät Maschinenwesen Dresden 23.05.2024 E I N L A D U N G zu der am Montag, 02.09.2024, 10:00 Uhr, als hybride Veranstaltung stattfindenden öffentlichen Verteidigung der Dissertation von

  23. Doktorarbeit verteidigen: Der letzte Schritt zum Dr. med

    Doktorarbeit. Medizinstudium. Dr. med. Was lange währt, wird endlich gut: Deine Doktorarbeit wurde begutachtet und anerkannt, jetzt muss sie noch verteidigt werden. Wie du diesen letzten Schritt in Richtung Doktortitel erfolgreich meisterst, erfährst du in diesem Artikel.

  24. Disputation: Alle Infos zur Verteidigung der Doktorarbeit

    Die Disputation ist eine mündliche Prüfung und zählt neben der schriftlichen Prüfungsleistung (deiner Dissertation) zur Note deiner Promotion. Sie ist ein wissenschaftliches Streitgespräch zwischen der Doktorand*in und einer aus Hochschullehrenden bestehenden Prüfungskommission. In der Disputation wird zum einen überprüft, dass du deine ...

  25. OUTPUT 2024

    Marc Satkowski den Cloud&Heat-Dissertationspreis für seine hervorragende Dissertation mit dem Titel „Understanding Immersive Environments for Visual Data Analysis". Seine Dissertation befasst sich mit der Untersuchung menschlicher Faktoren für Immersive Analytics in Augmented-Reality-Systemen. ... {Dresden}, url = {https://nbn-resolving ...